Baugemeinschaft als Wohnungseigentümergemeinschaft im Quartier KOLBENHÖFE in Hamburg-Ottensen

Im neuen Quartier KOLBENHÖFE wird ein gemischtes Wohnungsangebot mit jeweils einem Drittel öffentlich geförderter Mietwohnungen, frei finanzierter Mietwohnungen und Eigentumswohnungen geschaffen. Innerhalb dieses Wohnungsmixes ist ein Anteil von insgesamt 15% der Wohnungen für Baugemeinschaften vorgesehen, darunter 45 Wohneinheiten für Baugemeinschaften im Eigentum.

Hier können Sie sich über diese 45 Wohnungen für Baugemeinschaften als Eigentümergemeinschaft informieren und für den Kauf einer schlüsselfertigen Wohnung oder eines Grundstückes mit Baugenehmigung bewerben.

Gemeinschaftliches Wohnen mit Wunsch-Nachbarn

Gesucht werden engagierte Menschen, die gemeinsam mit Gleichgesinnten in Ottensen wohnen und sich aktiv in die Gestaltung ihres zukünftigen Lebensumfelds einbringen wollen. Die sich eine anregende, von Wertschätzung und gegenseitigem Austausch geprägte Nachbarschaft wünschen. Menschen, die Ideen für ein gemeinschaftliches Leben in „ihrem“ Haus und „ihrem Quartier“ haben und gleichzeitig mit Wohneigentum eine beständige Vorsorge und finanzielle Absicherung treffen wollen.

Viele starten ihre Überlegungen für ein Wohnprojekt mit dem Wunsch: „Ich will in einem Haus gemeinschaftlich mit Freund*innen oder Gleichgesinnten wohnen und leben!“. Dieser Wunsch lässt sich in den Baugemeinschaften KOLBENHÖFE in kurzem Zeitraum realisieren.

Die zukünftigen Bewohner*innen können die Zusammensetzung der Hausgemeinschaft selbst bestimmen. So kann sich eine „Kerngruppe“ mit einem gemeinsamen Konzept für das gemeinschaftliche Wohnen auf die Suche nach weiteren „Mitmacher*innen“ aus dem Freundes- oder Interessenskreis machen. Sie kann z.B. für ein Künstler*innenhaus, ein Eine-Welt-Haus oder ein Mehrgenerationenhaus passende Nachbar*innen suchen.

Im Unterschied zu anderen Baugemeinschaften kann sich die Gruppe ohne die mühsame Suche nach einem Baugrundstück und die zeitaufwändige Vorplanung, ohne eine ausgedehnte Planungsphase und langwierige Abstimmungsprozesse in einem begrenzten Zeitraum finden und das Projekt realisieren.

Die Wohnungen der Baugemeinschaften werden ausschließlich an Selbstnutzende vergeben und können nur in einem festgelegten Rahmen weiterveräußert werden.

Die Baugemeinschaften auf den Baufeldern 3.1 und 3.2

Das Baufeld 3.1 bietet Platz für acht Parteien. Hier stehen die Wohnungsgrößen bereits weitgehend fest. Die Wohnungen werden für durchschnittlich 7.500 EUR / qm Wohnfläche schlüsselfertig veräußert.

-> Grundrisse Baufeld 3.1

 WE GeschossAnzahl Zimmerca. Wohnfläche
01EG 3-Zi.91,5 qm
02EG 3-Zi.87,0 qm
03EG 4-Zi.104,2 qm
041.OG 4-Zi.105,6 qm
051.OG 3-Zi.87,5 qm
061.OG4-Zi.104,8 qm
082.OG 3-Zi.87,5 qm
092.OG 4-Zi.104,8 qm

Das Baufeld 3.2 befindet sich zentral im Quartier, direkt am Quartiersplatz. Hier finden in 37 Wohneinheiten eine große oder mehrere kleinere Baugemeinschaften Platz. Das Grundstück wird mit einer Baugenehmigung für 4.200 EUR pro qm Wohnfläche an die Baugemeinschaft/en veräußert. Je nach Ausbaustandard ist hier ebenso mit durchschnittlich ca. 7.500 EUR pro qm Wohnfläche für das fertiggestellte Gebäude zu rechenen. In einem nächsten Schritt sucht sich die Baugemeinschaft eine*n Baubetreuer*in, die/der die Gruppe bei der Planung und Finanzierung unterstützt, sowie ein Architekturbüro, das mit der Ausführungsplanung betraut wird. Gruppen mit Spaß am gemeinsamen Gestalten finden hier vielfältige Möglichkeiten.

Baufelder 3.1 und 3.2 der KOLBENHÖFE und Header © Rheinmetall Immobilien GmbH

Die zukünftige Gruppe kann

  • mit Gleichgesinnten zusammenleben
  • sofern sie bereits in der Nachbarschaft vernetzt ist, im sozialen Umfeld bleiben
  • ein eigenes Konzept für das gemeinschaftliche Wohnen verwirklichen
  • sich in die Entwicklung ihrer Nachbarschaft und ihres Quartiers aktiv einbringen
  • früher als beim Kauf vom Bauträger die Nachbar*innen kennenlernen oder diese mitbringen

Im Baufeld 3.1.

  • die Zusammenstellung der Parteien übernehmen
  • bei der Finanzierung des Eigentums mit garantierten Wohnungsfestpreisen kalkulieren
  • die Finanzierung individuell pro Wohnung vornehmen

In Baufeld 3.2.

  • Grundrissänderungen innerhalb des Hauses vornehmen (im Rahmen der genehmigten Planung)
  • über die Realisierung von Gemeinschaftsflächen entscheiden, z.B. Gästewohnung, Gemeinschaftsküche, Gemeinschaftsraum
  • über die Gestaltung der Gemeinschaftsbereiche mitbestimmen
  • den Spielplatz und die Außenanlagen gemeinsam gestalten
  • über die Ausstattung der Wohnungen bestimmen und so Einfluss auf den endgültigen Baupreis nehmen
  • darüber entscheiden, ob sie den Innenausbau oder Teile davon selbst machen möchte
  • ein Grundstück mit Baugenehmigung und damit mit einer guten Planungs- und Kostensicherheit erwerben

Dafür ist es wichtig, dass die Gruppe

  • gefestigt und intern gut organisiert ist
  • in der Lage ist, wichtige Entscheidungen gemeinschaftlich zu beschließen
  • die Bereitschaft mitbringt, ggf. individuelle Wünsche für die gemeinschaftlichen Ziele des Gesamtprojektes zurückzustellen
  • Vorschläge für eine transparente Regelung zur Aufnahme neuer Mitglieder bei Weiterveräußerung einer einzelnen Wohnung macht
  • über ausreichendes Eigenkapital verfügt
  • ein schlüssiges Finanzierungskonzept erstellt (BF 3.2.)